2.10.2020 – 18.10.2020

Editionen der international beachteten Melania Trump Skulptur & Präsentation der Neuausgabe des Katalogs Slapstick Formalism

Über Brad Downeys MELANIA Skulptur wurde weltweit berichtet. Seit ihrer Enthüllung im Sommer 2019 rätselte die breite Öffentlichkeit über die Motive des Künstlers, der amerikanischen Präsidenten Gattin in ihrem Herkunftsland Slowenien ein Denkmal zu setzen. Das erste überhaupt.

Eines seiner Motive beschreibt Brad Downey mit dem Widerspruch, der migrationsfeindlichen Politik Trumps einerseits und der erfolgreichen Migrationsgeschichte seiner Frau andererseits. Auch der aktuelle Diskurs darüber, wem heute noch Denkmäler gesetzt werden sollten, setzt einen Frame.

Das Kanya&Kage zeigt weltweit erstmal ab 1.10. drei MELANIA Editionen Downeys: Eine Bronze als Miniatur der originalen Bronze, die der Künstler Mitte September 2020 enthüllt hat, nachdem die ursprüngliche Holzskulptur ab- bzw. angefackelt wurde. Eine Druckauflage der angeflammten Skulptur. Und in einer Edition von 10 der handkoloriertedruck. Außerdem zeigt Brad Downey zwei Dokumentationen über Entstehung und Rezeption dieser international beachteten Arbeit.

Die Ausstellung wird gemeinsam mit HatjeCantz in anwesenheit des Künstlers präsentiert. Hier erscheint dieser Tage die erweiterte Neuauflage von Brad Downeys umfassenden Katalog „Slapstick Formalism“.

Mit Humor, Feingefühl und präzisen Interventionen untersucht der amerikanische Künstler Brad Downey unseren Alltag. Der nun erschienene Band Slapstick – Formalism führt die Fülle seines Schaffens zusammen und gibt Einblick in die konzeptuelle wie auch performative Seite seiner vielfältigen Kunst, die sich auf kein Genre festlegen lässt. Inspiration findet er in Objekten und Aktivitäten des täglichen Lebens, die sich in Skulpturen, Architektur, Performances, Installationen, Filmen, Zeichnungen, Collagen und Guerilla-Aktionen spiegeln. In Berlin blieb Downeys Arbeit im Gedächtnis, als er 2008 das KaDeWe grün ansprühte.

Downey stellt unsere Seh- und Lesegewohnheiten wie in einer Slapstick Comedy mittels Situationskomik und scheinbarer Zufälligkeit auf den Kopf. Mit seiner hohen formalen Präzision legt er den Wahnwitz von uns vertrauten und unhinterfragten Begebenheiten offen. Unterschwellig suggeriert er damit neue Sicht- und Handlungsweisen, die nicht zuletzt zu einer Begegnung mit dem eigenen tiefen Unwohlsein führen: »Slapstick übertreibt und überschreitet die Grenzen der Norm. Der Formalismus hält sich übermäßig an die vorgeschriebene Form. Diese absichtliche Zweideutigkeit und der Widerspruch dieser kreativen Gegenüberstellung entspricht Downeys Kunst«, so Autor Lukas Feireiss.

Brad Downey lebt in Berlin (*1980, Louisville, Kentucky). Er studierte am Pratt Institute, New York und der Slade School of Art, London.

 

WEITERFÜHRENDE LINKS:

theguardian.com

nytimes.com

spiegel.de

sueddeutsche.de

EXHIBITION VIEWS:

(Fotos by Adam Naparty)

ARTISTS
Brad Downey

TYPE
Exhibition

OPENING
1.10.2020 from 19:00 to 22:00

EXHIBITION
Duration: 2.10.2020 – 18.10.2020

VISITING
Every Thursday from 16:00 – 19:00
and Saturday the 17th of Oct from 14:00 to 17:00
and by appointment