04.07.2024 - 01.09.2024

Die Karambolage, der Zusammenprall von zwei oder mehr Objekten, setzt Energie frei. Seien es Billardkugeln, Autos oder Asteroiden, die abrupt beendete Bewegungsenergie produziert einen Knall und Hitze. Stoheads und Heiko Zahlmanns Laufbahnen werden sich im Kanya&Kage zum dritten Mal kreuzen und ihre einzelnen im jeweiligen Atelier entstandenen Arbeiten aufeinanderprallen lassen.

Wobei sich „zum dritten Mal“ lediglich auf den Titel der Doppelsolo-Ausstellung bezieht. Die gemeinsame Geschichte der beiden Künstler reicht nun bald drei Jahrzehnte zurück und beginnt in der Graffiti Szene Hamburgs. Hier kollaborierten sie erstmals zusammen, teilten sich Ateliers und organisierten gemeinsam Ausstellungen, wie die bis heute legendäre „Urban Discipline“-Schau, die auch Street
Artists wie Banksy erstmals nach Deutschland brachte.

Parallel emanzipierten sich Stohead und Zahlmann aber auch vom formalen Käfig der Subkultur und entwickelten einen jeweils ganz eigenen Ausdruck, der seine Herkunft zwar nicht verleugnet, ihn im Gegenteil immer wieder reflektiert und dabei soweit abstrahiert, dass komplett eigenständige, zeitgenössische Positionen entstanden sind.

Bei Stohead sind es die malerischen Mittel, mit denen er Sprache und Schrift in Bildwelten überführt, die mal an kosmische Konstellationen, interstellare Spiralnebel oder an Tiefseewelten erinnern. Und ein andermal sind die Buchstaben der Worte, die immer den Ausgangspunkt bilden, mit dem Round Tip knallfarben auf die Leinwand gebracht und entziehen sich durch Überlagerungen der einfachen Lesbarkeit.

Heiko Zahlmann wählt den Weg der Fragmentierung von Buchstaben. Und Farben finden sich bei ihm nur in Spuren. Das Bunte des Graffiti ist Grau, Weiß, Schwarz gewichen, das Runde der klaren Kante. Durch diese Techniken reflektieren seine Plastiken und Wandobjekte nicht nur die eigene Herkunft aus der Sprühkunst, sondern auch das Medium, auf der diese für gewöhnlich stattfindet, der Architektur. Für die Karambolage gesprochen: Das farbige Runde knallt also auf das nicht farbige Eckige. Und hat in diesem Fall rein gar nichts mit Fußball zu tun.

OPENING
04.07.2024
19:00 to 22:00
The opening is public.

EXHIBITION
Duration:
04.07.2024 – 01.09.2024

OPENING TIMES
11.07 16:00 – 19 Uhr
12.07 16:00 – 19 Uhr
13.07 16:00 – 19:00 Uhr

VISITING

by appointment

Newsletter